www.adolfseeburger.com

 

Die Spur

Obernberg - August 2019


Fluxus und Luxus 


Fluxus wird aus einem fließenden Übergang zwischen Kunst und Leben, beziehungsweise der Einheit von Kunst und Leben erklärt: „Es geht um in das Leben einwirkende Produktionsprozesse und nicht um die Abschottung der Kunst vor dem Leben. Das Leben ist ein Kunstwerk, und das Kunstwerk ist Leben.“

(Emmett Williams)

 

 

Expose



Die Spur

HAUPTSTROM FLUXUS
1. Hochsitz  
Wir werden als Teil einer Performance im öffentlichen Raum ein Symbol ein Urbild erzeugen!
So wird der HOCHSITZ zum Fokus des Energieraumes.


Hliđskialf (altnordisch Hliðskjálf )„Schelf des Mitgefühls“.
Er steht im Götterpalast Valaskjalf
„In diesem Saal ist der Hochsitz, der Hlidskialf heißt…“
… wenn jemand auf diesem Hochsitz sitzt,
so übersieht sie/er die ganze Welt…


http://de.m.wikipedia.org/wiki/Hlidskialf


 

Für jeden begreifbar und besitzbar! Hier können wir Abstand gewinnen, darüber stehen. Den Blick schweifen lassen.
Den Überblick gewinnen. All dies und mehr wird der HOCHSITZ, als Schelf des Mitgefühls, gewähren und anregen!
Der HOCHSITZ wird in einer öffentlichen Aktion errichtet:

 

 

Der HOCH SITZ wird als zentrales Element der Performance aufgebaut.                                                       

Weiters werden wir im Sinne des HAUPTSTROMES den Energieraum, in dem der Hochsitz steht, erschaffen.

2. Die Natur, der Wald .
Da wir keinen Wald erschaffen können (mangels magischer Eicheln),                                                                                  lassen wir im Umfeld des Hochsitzes den Wilden Mann erscheinen! Der Wilde Mann                                                

Er wurde als einzelgängerischer, mit Riesenkräften ausgestatteter, stark behaarter, nackter oder nur mit Moos oder Laub bekleideter Urmensch beschrieben oder dargestellt. Seine Lebensweise galt einerseits als halbtierisch und primitiv, andererseits aber auch als paradiesisch und naturverbunden.

 

 

In den Texten und Darstellungen kommt dem Wilden Mann oft eine metaphorische Bedeutung zu. Er steht für das Wilde, die bedrohliche Natur, für die überwundene Natur, für überkommene kulturelle Entwicklungsstufen des Menschen und für bestimmte, als urtümlich empfundene charakterliche Merkmale von Männern. Der Wilde Mann wird im Mittelalter von einem Mythos des Volksglaubens, einem Archetypus des Chaos, zu einem Symbol für erstrebenswerte Charaktereigenschaften in den Geschichten der gesellschaftlichen Oberschicht.


http://de.wikipedia.org/wiki/Wilder_Mann


3. SICHER HEID
wird gewährleistet durch die Sicher Heid Kräfte. Ein dadaistisch bayrisches Wortspiel, das einlädt zu Improvisation und freier Assoziation.



4.Die keltische Spur
Wesentliche Elemente der Aktion sind Fahrräder,Goldocker,
Menschenwesen.
Der Fluss ,das Land,der Himmel...
es werden an diversen Orten, Fußspuren aufgeprägt.
Schön wird zu zeigen ,das der bequemste,
nicht zwangsweise der freudvollste Weg ist.

 

 

Sondern das wir auch Themen wie Natur und Klimawandel,
mit dem Fahrrad und kreativem Schaffen verbinden können.
In dem wir uns aus eigener Kraft, bewegen, wie seit Jahrtausenden es menschlich war. Wieder das Land erfahren , ohne Blechgebilde, wohnzimmerartige fahrende Zeitmaschinen.

Deren Gefangene wir längst sind.
So soll die Spur auch zu eigenem Handeln anregen.
Den ersten Schritt behutsam setzen.
Uns  erinnern an die Urwurzeln.
Zur Darstellung der goldenen, der keltischen Spur, verwenden wir Goldocker, menschliche Füsse und Hände.


 

 …Da sich Ocker in der Natur vielfach findet und keine besonderen Verarbeitungsschwierigkeiten bietet, diente er schon seit ältesten Zeiten als Malerfarbe; so sind z.B. die Höhlenzeichnungen von Altamira mit Ocker gemalt. Bei den alten Griechen wurde der Ocker "ochra", bei den Römern "sil" genannt…


https://www.kremer-pigmente.com/media/pdf/Ocker.pdf


Setzen & Auftreten & Erneuern & Stapfen .
So soll die Spur zum eigenem Handeln anregen .
Den ersten Schritt behutsam setzen.



Zubehör:
Goldocker und Wasser. Fußstapfen hinterlassen.
Der/die Künstler, alles Material mit sich führend, als goldene Fußstapfen auf dem Pflaster, im öffentlichen Raum.
Unter dem Pflaster -- der Strand.
Im Ausklang der Performance wird Goldocker vorsichtig und allmählich in den Flusslauf gestreut so das gleichsam eine goldene Spur im Fluss durch das Land fliesst.



Die Grenzen überschreitend sich ergiesst.



Aus dem Sicherheitsdatenblatt:
„..Keine Toxizität Das Produkt ist nicht wasserlöslich.
Natürliches Produkt. Nicht umweltgefährdend…“




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Website Besucherzähler

51841